Abschluss-wochenende

Das Abschlusswochenende von "Out of Office - Wenn Roboter und KI für uns arbeiten" am 18. und 19. Mai 2019 bietet noch einmal die Chance die Sonderausstellung im Museum der Arbeit zu besuchen - und viele zusätzliche Programmhighlights. 

Samstag, 18. Mai 2019, 18-2 Uhr

Lange Nacht der Museen im Museum der Arbeit

In der Langen Nacht der Museen dreht sich im Museum der Arbeit alles um unsere Sonderausstellung "Out of Office", die mit dem Lange-Nacht-Ticket selbstverständlich besichtigt werden kann. Im Rahmen von Kurzführungen können Besucher die Ausstellung entdecken, Kurzfilme zum Thema "Arbeit, Künstliche Intelligenz und Robotik" ansehen oder Teil der partizipativen Performance "collaboral movement" von Christin Zarzinksy werden. Beim "Late Night Talk" der ZEIT-Stiftung diskutieren prominente Gäste, wie die Arbeit in Zukunft gelingen kann. 

Tickets zu 17,-/12,- Euro für alle Angebote im Rahmen der Langen Nacht der Museen 2019. Der Eintritt in die Ausstellung "Out of Office" ist inbegriffen. Mit dem Ticket der Langen Nacht haben Sie auch am Sonntag, 19. Mai 2019, freien Eintritt in das Museum der Arbeit.

Das gesamte Programm zur Langen Nacht der Museen, weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Programm zur Langen Nacht der Museen im Museum der Arbeit

18 – 1.30 Uhr Kurzführungen in der Sonderausstellung Out of Office
18 – 1.30 Uhr Satz und Druck - Einblicke in das Graphische Gewerbe
18 – 1.30 Uhr Metall und Hitze - Kinderprogramm in der Metallwerkstatt
18 – 1.30 Uhr Wasser und Fett - Die Geheimnisse der Lithografie im Torhaus
18 - 22 Uhr Miniroboter-Werkstatt - Kinderprogramm im Torhaus
18 – 1.30 Uhr Nadel und Farbe - Die Kunst der Kaltnadelradierung im Torhaus
18/19/20 Uhr Menck-Bagger in Aktion auf dem Museumshof
18.30/19.30/20.30/21.30/22.30 Uhr Vorsicht Fortschritt! Über die alte Angst vor neuer Technik. Lesung im Salonwagen
19/20/21/22/23 Uhr Arbeit, Künstliche Intelligenz und Robotik - Kurzfilme in Kooperation mit Interfilm Berlin
20/21 Uhr Hiphop Academy Hamburg mit Streetdance, Beatbox und Gesang auf dem Museumshof
20.30/21.30/22.30 Uhr collaboral movement: partizipative Performance zu Out of Office
22 – 23 Uhr Late Night Talk der ZEIT-Stiftung:  Wie kann Arbeit in Zukunft gelingen?Diskussionsrunde mit prominenten Gästen zu den Ergebnissen und Forderungen der Ausstellung „Out of Office“. Mit Ayaan Güls, Stiftung für Zukunftsfragen, Constanze Kurz, Leitung des Büros des Gesamt- und Konzernbetriebsrats der Robert Bosch GmbH, und
Prof. Henning Vöpel, Leiter des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts. Moderation: Daniel Opper, Leiter Bucerius Lab 

Gäste des Late Night Talks um 22 Uhr zum Thema "Wie kann Arbeit in Zukunft gelingen?" bei der Langen Nacht der Museen am 18. Mai 2019 im Museum der Arbeit in Hamburg. Moderation: Daniel Opper, Leiter Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung

Sonntag, 19. Mai 2019, 12-21 Uhr

Finissage der Sonderausstellung "Out of Office"

Letzter Tag, letzte Chance auf einen Besuch in unserer Sonderausstellung "Out of Office". Dazu gibt es ein vielfältiges Programm für Besucher*innen jeden Alters.

Programm zur Finissage

12 Uhr – Lesung und Gespräch Robert M. Sonntag liest „Die Gescannten“ und diskutiert mit Prof. Dr. Gertraud Koch, Universität Hamburg, und Mario Bäumer

14 Uhr – Abschlussgespräch zur Ausstellung mit Prof. Dr Rita Müller, Direktorin Museum der Arbeit, Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung, Mario Bäumer, Kurator der Ausstellung, und Daniel Opper, Leiter Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung

16 Uhr – Kuratorenführung

18 Uhr – Filmvorführung "Hi, AI", Dokumentarfilm von Isa Willinger, D 2019, 90 Min.

 

Außerdem:

- Kurzführungen durch die Ausstellung (12-15 Uhr)

- Malroboter e-David mit Vorführung

- Roboter Pepper
- Echtzeitübersetzung mit KI
- VR-Brillen bauen

- Roboter-Malen

- 3D-Experimente

Eintritt zur Finissage am 19. Mai 2019 

Wenn Sie ein Ticket der Langen Nacht der Museen haben, kommen Sie damit auch am 19. Mai 2019 kostenlos ins Museum der Arbeit. Ansonsten gelten die regulären Eintrittspreise:

Eintrittspreise

8,50 € für Einzelbesucher

6 € für Gruppenbesucher ab 10 Personen

5 € ermäßigt

Für Schüler und Berufsschüler ab 18 Jahren, Studenten bis 30 Jahre, Auszubildende, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, FSJ, Schwerbehinderte und Inhaber der Hamburg CARD

Freier Eintritt

Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, Pressevertreter, notwendige Begleitperson Schwerbehinderter, Dt. Museumsbundmitglieder, Mitglieder des Stiftungsrats und des Kuratoriums SHMH sowie die Mitarbeiter, Vorstände und Stiftungsratsmitglieder der staatlichen Museen, ICOM, BVGD, Vereinsmitglieder der Freundeskreise der SHMH, Mitglieder Verein für Hamburgische Geschichte, Mitglieder BBK, Mitglieder des Verbandes
Deutscher Kunsthistoriker.