OUT OF OFFICE

Wenn Roboter und KI für uns arbeiten

Diskurs!

Nächster Termin: Montag

10.12.2018

Viel Zeit für Nichts? - Utopien der Muße und Faulheit - Vortrag von Dr. Yvonne Robel

19:00 Uhr
im Museum der Arbeit, Hamburg

Ausstellung

Täglich außer Dienstags

07.11.2018-19.05.2019

während der Öffnungszeiten des Museums
im Museum der Arbeit, Hamburg
Zur Ausstellungsvorschau

Jetzt im Museum der Arbeit!

... und welcher Zukunftstyp sind Sie? Nutzen Sie hier unseren Ausstellungs-Chatbot!

Das Museum der Arbeit & das Bucerius Lab präsentieren: 

Die Ausstellung „Out of Office“ findet vom 7. November 2018 bis 19. Mai 2019 im Museum der Arbeit in Hamburg statt. Sie zeigt die bestehenden fundamentalen Umbrüche durch Roboter und Künstliche Intelligenz (KI) in der Arbeitswelt, welche womöglich noch bevorstehen und fragt, wie wir als Menschen und als Gesellschaft damit umgehen wollen.
 
Roboter und KI sind uns überlegen beim Schach, oder beim Pokern – was, wenn sie an unserer Stelle arbeiten? Lassen wir die gewohnte Arbeitswelt damit für immer hinter uns – oder wird es neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine geben? Arbeiten wir dann befreit und selbstbestimmt wie und wo wir wollen?

Out of Office


In 11 Stationen erkundet „Out of Office“ die neuen Dimensionen der Veränderung und gibt Orientierung in der Diskussion. Welche Folgen hat es, dass Maschinen bereits heute Daten im großen Maße verwalten und dem Menschen zunehmend das Denken abnehmen? 

Schon jetzt leben wir mit KIs zusammen – sie stecken in Smartphones und verstehen unsere Sprache, sie beobachten uns im Internet, montieren unsere Autos, bewerten im Auftrag von Versicherungen unsere Gesundheit, spekulieren mit unserem Geld. Digitalisierung, Roboter und KI schaffen eine neue Stufe des Wandels. Die Infrastruktur der Arbeitswelt fundamental ändert sich – sowohl zum Positiven als auch zum Negativen. 

Übernehmen KI und Roboter womöglich praktisch jedwede Arbeiten, die heute Menschen tun? Was wäre dann das genuin Menschliche?

Mit Robotern und Menschen auf Tour

Lassen Sie sich durch die Ausstellung führen und tauchen Sie ein in die ganze Themenwelt von „Out of office“. Immer Sonntags um 12 Uhr (Sonntagsführung) und nach Vereinbarung (Gruppen- und Schulklassenangebote)

Was denkst Du? 

In der Ausstellung gibt es das Idee-O-Meter, wo Du über verschiedene Konzepte abstimmen kannst, wie wir unsere Zukunft im digitalen Zeitalter als Gesellschaft gestalten sollten. Und wenn Deine Idee noch nicht dabei ist: her damit! Neben dem Idee-O-Meter gibt es dazu jede Menge Raum! Die Ergebnisse werden am Ende des Prozesses ausgewertet und öffentlich diskutiert.

A, B oder C? 

Welcher Zukunftstyp bist Du? Mach den Test! Mit der Web-App in der Ausstellung oder zu Hause.

Tauche ein in virtuelle Welten

Gemeinsam mit der VRHAM! Festival entstanden, findest Du in der Ausstellung drei VR-Stationen, in denen Du verschiedene Aspekte von Technologie und Arbeit erleben kannst.

Ab 19. November

 Rahmenprogramm zur Ausstellung immer Montags...

Das Bucerius Lab Magazin

zur Ausstellung

Jetzt erhältlich!

Das Magazin zur Ausstellung. Mit Essays, Interviews, Fotos und vielen Hintergrundinformationen zum digitalen Wandel der Arbeitswelt. 

Das Magazin ist im Buchladen im Museum der Arbeit für 19,90 Euro erhältlich.

Besucherinfo

Öffnungszeiten

Mo 10 – 21 Uhr
Di geschlossen
Mi bis Fr 10 – 17 Uhr
Sa /So 10 – 18 Uhr


Eintrittspreise

Einzelbesucher: 8,50 / 5 €
Freier Eintritt für
Kinder und Jugendliche
unter 18 Jahren


Öffentliche Führungen 


Sonntagsführung 
12 bis 13 Uhr 
2 € + Museumseintritt


Digitale Visionen  erleben.

Alle weiterführenden Infos zur Ausstellung "Out of Office", dem Rahmenprogramm, Terminen und Führungen finden sie auf der Website des Museums der Arbeit.

Veranstalter der Ausstellung

Museum der Arbeit 

Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
22305 Hamburg
direkt am U-/S-Bahnhof Barmbek
Tel. 040 428 133 0
info@museum-der-arbeit.de

ZEIT-Stiftung & Bucerius Lab

ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
Tel. 040 413366
zeit-stiftung@zeit-stiftung.de
www.buceriuslab.de